E-Bike anschaffen: Ja oder Nein?

Ich möchte schon lange ein E-Bike kaufen, denn ich bin überzeugt, dass ich viele Strecken, welche ich heute mit meinem Auto zurücklege, in Zukunft mit meinem E-Velo zurücklegen würde. Damit könnte ich die CO2 Emissionen des Autos einsparen und mit mehr Bewegung erst noch etwas für meine Gesundheit machen. Ob der Kauf eines E-Bikes Sinn macht, hängt aber natürlich von den individuellen Bedürfnissen und dem Wohn- und Arbeitsort ab.

Auf längere Sicht sprechen diese Vorteile für einen E-Bike Kauf:
– Ein E-Velo ist umweltfreundlich, da der Elektro-Motor keinerlei Emissionen ausstösst,
zudem sind E-Bikes leise
– Stau und Hindernisse im Verkehr sind nur selten, man kommt wesentlich schneller
durch den Stadtverkehr und bekommt ohne Probleme einen Parkplatz auch in hochfrequentierten Gebieten
– Wesentlich günstigere Unterhaltskosten als bei einem Auto. Sowohl in der Anschaffung
als auch bei Energiekosten sind die Kosten bedeutend tiefer. Der Unterhaltsaufwand und die dabei entfallenden Kosten sind ebenfalls angenehme tief.

E-Bike anschaffen: Ja oder nein?

E-Bike anschaffen: Ja oder nein?

Nachteile von Elektrovelos:
– kaum Stauraum vorhanden
– bei Unfall höhere Verletzungsgefahr
– man ist schlechtem Wetter ausgesetzt
Zusammenfassend kann man sagen, die Vorteile eines E-Bikes überwiegen, vor allem für kurze Strecken und im Stadtverkehr zu empfehlen.

E-Bike oder Fahrrad anschaffen?
Der Vorteil liegt auf der Hand, E-Bike fahren ist wesentlich weniger anstrengend, als Strecken mit einem konventionellen Fahrrad ohne Unterstützung. Man kann mit wenig Muskelkraft viel Gas geben, bedeutet Fahrspass ohne dabei zu schwitzen. Auch bedeutet die Benutzung eines E-Bikes mehr Freude am Fahren, schliesslich können Steigungen und längere Strecken problemlos bewältigt werden. Der Fahrer kann alleine entscheiden ob er Fitness oder Bequemlichkeit bevorzugt und kann die Unterstützung des Motors jederzeit ein- oder auch ausschalten. Besitzer von E-Bikes besitzen in der Regel mehr Kondition, zumindest laut Statistik. Besitzer solcher Fahrzeuge sind wesentlich öfter damit unterwegs, als Eigentümer von normalen Velos.

Selbstverständlich besitzt ein konventionelles Fahrrad auch Vorteile gegenüber einem E-Bike. Ein Fahrrad ist auf jeden Fall noch umweltfreundlicher als ein E-Bike. Es benötigt nämlich überhaupt keine Zufuhr von Energie (Strom). Niedrigere Anschaffungskosten als bei einem E-Bike, allerdings gibt es gebrauchte Fahrräder mit Elektromotor schon recht preiswert.
Man muss den Akku eines E-Velos regelmässig laden, das bedeutet natürlich mehr Zeitaufwand und höhere Stromkosten. Es ist ärgerlich, wenn unterwegs die Batterie leer wird. Da ein Elektrofahrrad wesentlich schwerer ist als ein Fahrrad, ist das Fahren ohne Motorunterstützung sehr anstrengend.

Fazit: Wer gerne kürzere Strecken fahren möchte oder für den Stadtverkehr, für den macht die Anschaffung eines E-Bikes Sinn. Auch für den Weg zur Arbeit sind Elektro-Bikes in den Sommermonaten eine gute Alternative.

Comments are closed.